Der Fall Chodorkowski

Ab 17. November 2011 im Kino

 

ZUR DVD

ZUR DVD

INHALT

Nowosibirsk am 25. Oktober 2003. Eine russische Spezialeinheit stürmt den Privatjet von Michail Borissowitsch Chodorkowski. So endet abrupt die Karriere des reichsten Manns Russlands. Spannend wie in einem Politthriller zeigt der Berliner Filmemacher Cyril Tuschi den Aufstieg und Fall Chodorkowskis. Aus dem Chemiestudenten jüdischer Herkunft, dem Komsomol Aktivisten und ersten Gründer einer russischen Privatbank wird schnell ein einflussreicher Banker und Geschäftsmann, der von Gorbatschow und Jelzin protegiert wird. Chodorkowski übernimmt die Mineralölfirma YUKOS, die er nach westlichem Vorbild transparent führt. Dabei wird er immer reicher und mächtiger. Er gründet Stiftungen wie „Offenes Russland“ und unterstützt die politische Opposition. Als er sich öffentlich mit Präsident Putin anlegt und die Amerikaner bei YUKOS mit ins Boot holt, wird es dem Kreml zu viel. Nach einigen Warnungen und Einschüchterungsmanövern lässt der Staat Michail Chodorkowski wegen Korruption und Steuerhinterziehung verhaften und verurteilen. Bis voraussichtlich 2016 sitzt er noch in Haft. Für viele ist er der prominenteste politische Gefangene in Russland, andere nennen ihn schlicht einen Kriminellen. Wie gut kennen wir eigentlich die politischen (Macht)verhältnisse im Russland von heute?

 

FACTS

Genre Dokumentarfilm
Herstellungsland Deutschland
Herstellungsjahr 2011
FSK Hauptfilm ab 12 Jahren
FSK Trailer ab 0 Jahren
FBW besonders wertvoll

 


Länge 111 Minuten
Bildformat Cinemascope, 1:2,35
Tonformat 5.1 Digital
Sprachfassung(en) Originalversion (Russisch, Englisch, Deutsch) mit Deutschen Untertiteln
Verfügbare Kopien Information über die Dispo erhältlich

 

TRAILER


CREW

Buch und Regie Cyril Tuschi
Kamera Peter Dörfler, Franz Koch, Eugen Schlegel, Cyril Tuschi und weitere
Schnitt Salome Machaidze, Cyril Tuschi
Musik und Ton Martin Frühmorgen
Produzent Cyril Tuschi
Koproduzentin Simone Baumann

 

CAST

Mitwirkende Michail Chodorkowski, Pavel Chodorkowski, Marina Chodorkowskaja, Lena Chodorkowskaja, Anton Drel, Joschka Fischer, Wladimir Putin, George W. Bush, Anatoli Tschubais, Grigori Jawlinski, Nina Kravets, Maxim Valetzky, Leonid Newslin, Michail Brudno, Christian Michel, Jewgeni Saburow, Alexei Kondaurow, Dmitri Gololobow,  Andrei Vasilev, Boris Nemtsov, Ben Aris, Igor Jürgens, Alexander Temerko, Boris Ponomarjow, Milan Horáček, Ilja Jashin

 

plakat Der Fall Chodorkowski

PRESSENOTIZ

Er war der reichste Mann Russlands,
zu Gast bei George Bush und Wladimir Putin,
einer der mächtigsten russischen Oligarchen.
Dann wurde Michail Chodorkowski verhaftet.
Heute ist er der prominenteste Häftling Russlands.

Spannend wie in einem Politthriller portraitiert der Berliner Filmemacher Cyril Tuschi in seinem auf der Berlinale 2011 gefeierten Dokumentarfilm DER FALL CHODORKOWSKI einen der schillerndsten und umstrittensten Männer des neuen Jahrtausends. Fünf Jahre lang recherchierte und drehte der Filmemacher in Russland, Deutschland, Israel und den USA. Er interviewte Zeitzeugen, Freunde, Kritiker und Familienmitglieder Chodorkowskis. 180 Stunden Interviews wurden zu spannenden 111 Minuten verdichtet. Am Ende des Films spricht Michail Chodorkowski selbst aus dem Glaskasten im Gerichtssaal direkt in die Kamera.
farbfilm Verleih bringt DER FALL CHODORKOWSKI am 17. November 2011 in die Kinos. Es ist der packendste Politthriller des Jahres.


FESTIVALS



  • MONTREAL WORLD FILM FESTIVAL


  • WARSCHAU PLANETE DOC FILMFESTIVAL

  • MELBOURNE INTERNATIONAL FILM FESTIVAL


  • TEL AVIV DOCAVIV FESTIVAL


  • MÜNCHEN DOK.fest
 

PRESSESTIMMEN

"Grandiose Reportage über einen Justizskandal des Kreml."
TV Spielfilm

"Ein Krimi, so packend wie die Politthriller eines Oliver Stone."
BR Online/ Kino Kino

"Eine jederzeit spannende Dokumentation über die Exzesse des Kapitalismus und den Stand der Dinge im heutigen Russland."
programmkino.de

"Großartig recherchiert, und höchst unterhaltsam!"
Variety

 
 

PRESSE

Entertainment Kombinat GmbH
Boxhagener Straße 106
10245 Berlin

F: +49 30 - 29 77 29 - 77
M: presse@entertainmentkombinat.de

 

 

KINODISPO

farbfilm verleih GmbH
Boxhagener Straße 106
10245 Berlin

Sascha Lubrich
T: +49 30 - 29 77 29 - 29

Patrycja Gawejko
T: +49 30 - 29 77 29 - 28

F: +49 30 - 29 77 29 - 77
M: dispo@farbfilm-verleih.de

 
 

KONTAKT
farbfilm verleih GmbH
Boxhagener Str. 106
10245 Berlin

T: +49 30 - 29 77 29 44
F: +49 30 - 29 77 29 79


facebooktwitter

facebook
twitter

info@farbfilm-verleih.de

Impressum