¡Vivan las Antipodas!

Ab 23. Februar 2012 im Kino

 

INHALT

Was ist der kürzeste Weg vom argentinischen Entre Ríos zur chinesischen Metropole Shanghai? Er führt mitten durch die Erde, immer geradeaus. Die beiden Orte sind Antipoden. Sie befinden sich geografisch exakt auf der gegenüber liegenden Seite des Erdballs. Insgesamt acht solcher Gegenpole bereiste der preisgekrönte Dokumentarfilmer Victor Kossakovsky und fand dort Bilder, die unsere Sicht der Dinge buchstäblich auf den Kopf stellen. Einen wunderschön friedlichen Sonnenaufgang in Argentinien, im Gegenschnitt die Hektik in den verregneten Straßen von Shanghai. Menschen, die in der Einöde leben oder neben einem aktiven Vulkan. Landschaften, deren Pracht die Seele berührt und auf der anderen Seite der Lärm einer Großstadt. Diese Antipoden, so der Eindruck, stehen in einer mystischen Verbindung zueinander, selbst Gegensätze vereinen sie. Kossakovsky ist mit seinem Film ein Fest für die Sinne gelungen, ein faszinierendes Kaleidoskop über unseren Planeten. ¡VIVAN LAS ANTIPODAS! – Es leben die Gegenpole!

 

FACTS

Genre Dokumentarfilm
Herstellungsland Deutschland, Niederlande, Argentinien, Chile
Herstellungsjahr 2011
FSK Hauptfilm ab 0 Jahren
FSK Trailer ab 0 Jahren

Länge 108 Minuten
Bildformat 16:9 (1:1,85)
Tonformat 5.1 Digital
Sprachfassung(en) Originalversion (Spanisch, Russisch, Englisch, Setswana) mit deutschen Untertiteln
Verfügbare Kopien Information über die Dispo erhältlich

 

TRAILER


CREW

Buch und Regie Victor Kossakovsky
Kamera Victor Kossakovsky
Schnitt Victor Kossakovsky
Produzenten Heino Deckert (ma.ja.de)
Koproduzenten Lemming Film, Gema Films, Producciones Aplaplac NHK, ZDF/ARTE, WDR und VPRO

 

plakat ¡Vivan las Antipodas!

PRESSENOTIZ

Was passiert eigentlich auf der genau gegenüber liegenden Seite der Erde, wie sieht es dort aus? Fasziniert von dieser Frage, wagte der vielfach preisgekrönte Dokumentarfilmer Victor Kossakovsky ein Experiment. Für sein außergewöhnliches Projekt besuchte er vier Antipoden-Paare – in Argentinien und China, Spanien und Neuseeland, Chile und Russland, in Botswana und auf Hawaii. Mit sicherem Gespür für die Magie seiner acht Orte gelingen Kossakovsky unvergessliche Bilder. Er folgt der bedrohlich glühenden Lava eines Vulkans, beobachtet den majestätischen Flug eines Kondors, dokumentiert menschliche Rettungsversuche für einen gestrandeten Wal. Dem Sonnenaufgang im argentinischen Entre Ríos setzt er die Rush Hour in Shanghai entgegen. Auf der einen Seite beschauliche Stille in rotgoldenem Licht, auf der anderen laute Betriebsamkeit in metallischen Farben. Der Film spielt mit seinem Thema. Kossakovsky findet innovative Wege mit der Kamera umzugehen. Vor unseren Augen dreht und krümmt sich die Erdoberfläche , werden die Bilder auf den Kopf gestellt. ¡VIVAN LAS ANTIPODAS! zeigt nicht nur Aufnahmen dieser Erde von berauschender Schönheit, sondern macht auch die Gleichzeitigkeit der Gegensätze, die Vielfältigkeit des Lebens eindrücklich bewusst.

Bei den Filmfestspielen in Venedig  2011 wurde Kossakovskys  optisches  Fest uraufgeführt und hat eine Nominierung für den Europäischen Filmpreis 2011 erhalten.

¡VIVAN LAS ANTIPODAS! ist eine Produktion der ma.ja.de. filmproduktions GmbH in Koproduktion mit Lemming Film bv, Gema Films / Producciones Aplaplac  sowie NHK, ZDF/ARTE, WDR und VPRO in Zusammenarbeit mit CTC Network, YLE TV2 und Film House Germany AG.  Entwickelt mit der Unterstützung der Mitteldeutschen Medienförderung und dem Jan Vrijman Fund. Produziert mit Mitteln der Mitteldeutschen Medienförderung, des Eurimages, des Deutschen Filmförderfonds, dem Medienboard Berlin-Brandenburg, dem Nederlands Filmfonds sowie des INCAA und des CORFO


FESTIVALS


  • WELT-
    URAUFFÜHRUNG 68. BIENNALE VENEZIA

  • NOMINIERUNG EUROPÄISCHER FILMPREIS 2011
  • BEST FULL-LENGTH DOCUMENTARY MESSAGE TO MAN 2011

  • TRUE VISION AWARD TRUE/FALSE FILM FESTIVAL 2012


  • IDFA 2011

  • SAN FRANCISCO IFF 2012
  • GEWINNER KATEGORIE DOKUMENTARFILM DEUTSCHER KAMERAPREIS 2012
 

PRESSESTIMMEN

"¡Vivan las Antipodas! ist ein experimenteller Dokumentarfilm, ein Bilderrausch, ein mystisches, poetisches Pamphlet."
Applaus

"Ein faszinierendes, meditatives Filmereignis, das auf die große Leinwand gehört und ausschließlich begeisterte Zuschauer in eine Welt entlässt, deren Gegensätze wunderschön sein können und deren Gemeinsamkeiten verblüffen."
Nordkurier

"¡Vivan las Antipodas! sucht die Wunder des Lebens dort, wo die Berührungspunkte zur Natur spürbar sind."
Tagesspiegel

 
 

PRESSE

Entertainment Kombinat GmbH
Boxhagener Straße 106
10245 Berlin

F: +49 30 - 29 77 29 - 77
M: presse@entertainmentkombinat.de

 

 

KINODISPO

farbfilm verleih GmbH
Boxhagener Straße 106
10245 Berlin

Sascha Lubrich
T: +49 30 - 29 77 29 - 29

Patrycja Gawejko
T: +49 30 - 29 77 29 - 28

F: +49 30 - 29 77 29 - 77
M: dispo@farbfilm-verleih.de

 
 

KONTAKT
farbfilm verleih GmbH
Boxhagener Str. 106
10245 Berlin

T: +49 30 - 29 77 29 44
F: +49 30 - 29 77 29 79


facebooktwitter

facebook
twitter

info@farbfilm-verleih.de

Impressum